Wann empfiehlt sich der Besuch beim Hundeosteopathen?

Hundekundschaft zum Knuddeln gab es am Wochenende 🥰

Herzallerliebst, ein (ich glaube) 4 Montae junger Jungspund. Wir haben ein kurzes CheckUp gemacht und es gab nichts zu beanstanden. 😜
Im Hintergrund warteten bereits zwei weitere Kandidaten:

Eine Hündin, die ihrem verstorbenen Herrchen hinterhertrauerte und seit einiger Zeit epileptische Anfälle bekommt. Ergo… absolutes Chaos im Nervensystem. Psychisch stark belastet, gehen ihr sozusagen etwas die Nerven durch. Zudem war sie zum Zeitpunkt der Behandlung läufig und zeigte deutliche Anzeichen für Schmerzen. Ein etwas grimmiger Gesichtsausdruck, aufgestelltes, vibrierendes Fell am Rücken, psychisch unausgeglichen und insgesamt gereizt und müde.
Die Behandlung brachte ihr Entspannung und eine deutliche Erleichterung auf allen Ebenen. Ihr Gesichtsaudruck wurde weicher und ihre Atmung gleichmäßig und tief. Das ganze Verhalten wurde freundlicher und entspannt. Meinem Gefühl nach ist der Hund bisher nicht über den Verlust seines Herrchens (tödlicher Verkehrsunfall) hinweggekommen und “wartet” seitdem. Ungewissheit ist ein enormer Stress. Bei jedem bekannten Geräusch horcht sie auf und hofft. Es ist zu vermuten, dass aus diesem emotionalen Stress die anderen körperlichen Probleme resultieren. Für die Epilepsie bekommt die Hündin momentan dauerhaft ein heftiges Medikament aus dem Humanbereich mit diversen möglichen Nebenwirkungen wie zB Ataxie, Verwirrtheit, organische Beschwerden etc… Also wirklich NICHT die Lösung für einen 4jährigen Hund, der das Medikament sein Leben lang (!!!) einnehmen soll. 🙄 Alternative: wir beginnen nun eine Therapie mit CBD-Öl und schauen ob wir die Anfälle damit abmildern oder gar vermeiden können. 🍀🐕

Die dritte Hunde-Patientin an diesem Tag ist eine spanische Wasserhundedame: „blitzgescheit, fröhlich und unternehmungslustig“ heißt es im Rasseportrait und es passt wie die Faust auf‘s Auge. Eine gescheite und fröhliche junge Dame, die es faustdick hinter den Ohren hat. Sie ist etwas schüchtern Fremden gegenüber und vermeidet anfangs direkten Blickkontakt mit mir. Während der Behandlung platzt dann der Knoten und ich bekomme herrliche Blicke aus strahlenden Augen zugeworfen – zum Schluss liegt der Hund tiefenentspannt auf dem Rücken und genießt seine „osteopathische Wellness“… 😂🙏🐕

Es ist immer wieder spannend auf der Reise durch den Körper. Es müssen gar nicht immer “schlimme Verletzungen” sein. Oft ist es klein und unscheinbar und mehr “innen drin” als im Außen ersichtlich. Tolle Effekte haben oft die viszeralen Techniken, das Überprüfen der Motalität (Eigenbewegung) der inneren Organe. Manchmal merkt man nicht, dass man vielleicht gar nicht bis in den Bauch atmet, dass man dort ganz schön festhält, dass einem etwas “an die Nieren geht” oder “auf den Magen schlägt”.

Wann lohnt sich der Besuch beim Osteopathen für den Hund?
bei chronischen Schmerzen
nach Operationen (Narbenbehandlung)
nach Unfällen
bei Verhaltensauffälligkeiten
bei emotionalen Veränderungen (Trauer, Angst, Aggression)
bei Verdauungsproblemen
bei Schmerzzuständen durch degenerative Veränderungen

#Osteopathie #Hund #Jena #Thüringen #alternativeTiermedizin #CBD #Epilepsie