• Hunde,  Pferde,  Pferdegesundheit,  Pferdeosteopathie

    OSTEOPATHIE: das „Knochenleiden“

    OSTEOPATHIE – wenn man in ein medizinisches Lehrbuch schaut, lautet die Definition: „osteo“ von Knochen und „pathos“ das Leiden, also „Knochenleiden“. Doch es steckt so viel mehr dahinter. Der Mensch und auch die Tiere bestehen nicht nur aus „Haut und Knochen“. ;p Alles im Körper ist miteinander verbunden. Die Strukturen und Funktionen der einzelnen Organe sind untrennbar miteinander verflochten und beeinflussen sich gegenseitig. Daher sagt man auch: form follows function – Form folgt der Funktionsweise. Ein wichtiger Aspekt, der in der parietalen Osteopathie häufig nicht bedacht wird, jedoch aktuell durch die populäre Faszienthematik wieder in den Vordergrund rückt, sind somatische Dysfunktionen. Das bedeutet, Einschränkungen & Läsionen im Stoffwechsel durch Fehlstellungen…

  • Hunde,  Pferde,  Pferdeosteopathie,  seminar

    Frohes Neues!

    Das Jahr 2017 ist um. Es ist Zeit den Dingen nochmal nachzuspüren und sich dann auf Neues zu konzentrieren.   Danke an alle Tiere und Menschen von denen ich lernen durfte (und darf). Danke an die Menschen, die mir erlaubt haben anhand ihrer Tiere weiterzulernen. Danke an alle Tiere, die mir anvertraut wurden. Danke für das Vertrauen, das mir geschenkt wurde. Es bereitet mir so viel Freude, wenn ich helfen kann. Das schönste sind die Blicke der Tiere, wenn sie selbst manchmal staunen, was alles passiert in ihrem Körper. 😜 (Ich staune auch jedesmal wieder, wenn ich mich von der Osteopathin meines Vertrauens behandeln lasse.)   Es ist viel passiert…

  • Hunde,  Pferde

    Clean feeding | Hunde gesund füttern

    An und für sich geht es auf dieser Seite um Pferde. Da viele von den Pferdefreunden aber auch auf den Hund gekommen sind, möchte ich an dieser Stelle auf eine sehr lesenswerte Seite, die ich in den „News“ meiner Freundin und Kollegin Stephanie Philipp entdeckt habe, hinweisen: http://www.clean-feeding.de/der-holzweg-der-hundehalter-und-wie-man-ihn-verlassen-kann/ Es geht um die „Vermarktung“ unserer Tiere, dabei spielt es keine Rolle, ob wir von Pferden, Hunden, Katzen, Häschen oder Kanarienvögeln sprechen.