Frohes Neues!

Das Jahr 2017 ist um. Es ist Zeit den Dingen nochmal nachzuspüren und sich dann auf Neues zu konzentrieren.

 

Danke an alle Tiere und Menschen von denen ich lernen durfte (und darf). Danke an die Menschen, die mir erlaubt haben anhand ihrer Tiere weiterzulernen. Danke an alle Tiere, die mir anvertraut wurden. Danke für das Vertrauen, das mir geschenkt wurde.
Es bereitet mir so viel Freude, wenn ich helfen kann. Das schönste sind die Blicke der Tiere, wenn sie selbst manchmal staunen, was alles passiert in ihrem Körper. 😜 (Ich staune auch jedesmal wieder, wenn ich mich von der Osteopathin meines Vertrauens behandeln lasse.)

 

Es ist viel passiert im vergangenen Jahr. Ich konnte mich beruflich (auf allen Ebenen) sehr weiterentwickeln. Mit jeder Erkenntnis sind mindestens doppelt so viele neue Fragen aufgetaucht… gnahhh… wo soll das nur hinführen! ^^ Neue Fortbildungen für 2018 sind schon gebucht!

Mir sind tolle neue Menschen begegnet, neue Freundschaften sind entstanden, andere Beziehungen haben sich weiterentwickelt.

 

Ich konnte die Ausbildung Craniosacrale Therapie für Pferde an der Fachschule für osteopathische Pferdetherapie Barbara Welter-Böller Anfang des Jahres abschließen. Parallel dazu habe ich die Ausbildung Craniosacrale Therapie für Menschen begonnen, um die Techniken weiter zu vertiefen und um nicht nur die Pferde, sondern auch die Reiter behandeln zu können. (Die Pferde können ja nix dafür, dass die Reiter so schief sind… )

 

Dank meiner Kollegin und Freundin Claudia Weingand durfte ich ein paar Fotografien von Pferdeknochen (anatomische Aufnahmen) in ihrem neuen Fachbuch „Die 50 häufigsten Irrtümer in der Pferdeausbildung“ veröffentlichen. (FOTODESIGN Lina Peuckert – meine nebenberufliche Leidenschaft für schöne Bilder). Das hat mich riesig gefreut! Danke Claudia! (dringende Leseempfehlung für alle Reiter!)

 

Ich habe tolle Seminare bei Katharina Möller Equitation und Stephanie Philipp besucht. Viel gelernt und gestaunt! Gemeinsam mit meinem Pferd Corazon konnten wir dieses Jahr endlich reiterlich weiter zusammenwachsen – obwohl wir so wenig geritten sind wie noch nie. ;D (Vielleicht ist das der Trick!)
Die Kurse und Angebote von Katharina und Stephanie (Tierheilpraxis Stephanie Phillipp – Pferdreha & ganzheitliche Therapie) kann ich nur jedem empfehlen, der sich pferdisch (oder tierisch) weiterbilden möchte und dabei nicht nur auf seinen Verstand, sondern vor allem auf sein Herz hört. Danke, Katharina und Stephanie, für eure Geduld mit mir und meinem Pferd (aber wohl vorwiegend mit mir) Ihr habt uns sehr beeindruckt.

 

Gegen Ende des Jahres konnte ich mir einen kleinen Herzenswunsch erfüllen und habe ergänzend zur Tiertherapie meinen kleines „Lädchen“ mit Mineralfutter, Kräutersäften und BalancePads für Pferde eröffnet. Das Angebot ist klein, aber es bietet mir die Möglichkeit selbst viele Sachen auszuprobieren, um dann meine Kunden besser beraten und unterstützen zu können.

 

Wo wir gerade bei Futter sind: Danke an Cornelia Westhäuser und die Futtermeile Jena, die mich immer mit guter Laune, Leckereien für den Hund und guten Ratschlägen unterstützen. Conny hat immer ein offenes Ohr und ein offenes Herz und sie ist immer ehrlich! Das ist sooo wichtig! Und so selten heutzutage… natürlich ist ehrlich nicht immer das, was man hören wollte. Macht aber nix, dann muss man eben doch mal drüber nachdenken! Danke Conny, dass du da bist und ein Fähnchen hochhältst für die Tiere! (Also wer eine Futterberatung für Hund und Katz braucht und auch gleich Leckereien einkaufen möchte geht zur Futtermeile in Jena oder Erfurt!)

 

Großen Dank auch an Anne Hartwig Pferdetraining, die mir den Anstoß dazu gegeben hat, mein erstes eigenes Seminar „Körperarbeit mit Pferden“ in Ingoldstadt durchzuführen. Es war toll, hat riesig Spaß gemacht und ich bin dankbar dafür meinen Beitrag dazu leisten zu können, dass die Menschen ihre Pferde nicht einfach nur als „Reitgerät“ sehen. Danke liebe Anne, dass du mir immer wieder so viel positive Energie für die Arbeit mit den Pferden gibst. Dass du mir vorlebst wie sich Dinge ändern können und wie man selbst die Dinge ändern kann, wenn man dazugelernt hat und der alte Weg dann vielleicht nicht mehr ganz richtig scheint. Manchmal verrennt man sich. Doch auch das ist kein Problem. Man kann sich Fehler eingestehen und man kann es dann besser oder anders machen. Weiterlernen, weitergehen, staunen! – und immer dabei lächeln, hilft ja nix zu grummeln. Danke, Anne & Emibert!

 

Und natürlich Danke an meine eigenen Vierbeiner, Frida und Corazon, die immer treu an meiner Seite sind und dafür sorgen, dass es mir gut geht. Meine Hündin Frida ist meine tägliche Begleiterin und kümmert sich sanft und liebevoll um mein seelisches Wohlbefinden. Sie sorgt dafür, dass ich nicht zu lange in Träumereien versinke und regelmäßig (und bei jedem Wetter) raus komme. Mein Pferd Corazon holt mich ohne Zweifel schnellstmöglich auf den Boden der Tatsachen zurück und das immer gerne sehr prompt. ^^ Er ist mein „Fels in der Brandung“ und gleichzeitig jeden Tag wieder eine Herausforderung. In der Regel ist es so, dass, wenn mit dem Pferd etwas nicht stimmt, mit mir etwas nicht stimmt. Nur muss man da erstmal selber drauf kommen… puh, das ist nicht immer einfach. Und er spiegelt 1000%tig meine persönliche Bockigkeit wieder: erzwingen kann man gar nichts! Noch nicht einmal einen Spaziergang, wenn es ihm gerade nicht passt. Eine riesen Geduldsprobe dieses Pferd. Nun gut, es wird seinen Grund haben. Ich bin sehr glücklich mit den beiden Fellnasen und freue mich auf neue Abenteuer und Erlebnisse in 2018!

 

Ich freue mich auf neue Erfahrungen, weitere Prüfungen, nette Menschen und Tiere, spannende Erlebnisse, viel Zeit für mich und viel Zeit für Tiere, neue Projekte und Aufgaben.
Und ich wünsche mir immer wieder das Vertrauen zu haben weiterzugehen. Es ist ein stetiger Lernprozess, sich mit Vertrauen immer wieder für das Unbekannte zu öffnen. Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für Leben und es ist etwas für das ich mich bewusst entscheide – auch wenn es manchmal wirklich nicht leicht fällt. Es birgt auch Verletzungen oder Enttäuschungen, aber es bringt uns auch immer wieder Gutes! Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für Leben – und für Heilung.

 

Ein Frohes Neues Jahr all meinen Kunden und Freunden!

Ich freue mich auf Euch und eure Vierbeiner! Bleibt gesund und munter!