AGB & Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Lina Peuckert (Craniosacrale Tiertherapie) & Widerrufsbelehrung [stand 01.07.2017]

§ 1 Geltungsbereich:

Lieferungen und Leistungen der Firma Craniosacrale Tiertherapie Lina Peuckert erfolgen ausschließlich auf der Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Anders lautende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden von uns nicht anerkannt., auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens i.S.v. § 310 Abs. 1 S. 1 BGB.

§ 2 Vertragsschluss:

Die Darstellung der Produkte im Shop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsprodukt, sondern nur eine Aufforderung an den Kunden zur Bestellung dar. Erst nach der schriftlichen Bestätigung (z.B. Email) einer Angebotsanfrage des Kunden, bestätigen wir den Eingang der Bestellung mit der schriftlichen Rechnungsstellung. Mit Zugang dieser E-Mail nehmen wir auch das Vertragsangebot des Kunden an (Auftragsbestätigung). Der Vertrag ist mit Zugang dieser Auftragsbestätigung geschlossen.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen:

Für sämtliche Lieferungen und Leistungen gelten die Listenpreise zum Zeitpunkt der Bestellung. Unsere Preise verstehen sich in EURO exklusive der derzeit gültigen Umsatzsteuer (nach §19 der Kleinunternehmerregelung sind wir davon befreit), zzgl. Lieferkosten/Versandkosten sowie ohne sonstige Nebenkosten, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.

Der Kunde kann zwischen den Zahlungsarten PayPal, Visa und Mastercard, Bankeinzug, Vorauskasse (2% Skonto) und Nachnahme wählen. Zahlungen gelten nur in dem Umfang als geleistet, wie wir bei unserer Bank frei darüber verfügen können.

Aufrechnung mit Gegenforderungen kann der Käufer nur geltend machen, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

§ 4 Lieferung:

Die Lieferzeit beträgt in der Regel 3-5 Tage, sofern die Ware vorrätig ist. Für den Fall des Lieferverzuges muss uns der Käufer eine Nachfrist setzen, die mindestens 14 Tage beträgt.

Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Käufer zumutbar sind.

Gegenüber Kunden nach § 1 Ziffer 2 behalten wir uns das Eigentum an dem Liefergegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung vor. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich in diesem Fall auch auf den anerkannten Saldo, wenn wir Forderungen gegenüber dem Käufer in laufende Rechnungen buchen (Kontokorrentvorbehalt). Der Käufer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen. Der Käufer tritt bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Brutto-Rechnungsbetrages an Lina Peuckert ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Käufer oder Dritte erwachsen. Dies gilt unabhängig davon, ob die Ware verarbeitet worden ist oder nicht. Der Käufer bleibt zur Einziehung der Forderung nach Abtretung ermächtigt. Wir können nach unserer Wahl die Forderung auch selbst einziehen. Wir werden die Forderung nicht einziehen, solange der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Lina Peuckert nachkommt und sich nicht in Verzug befindet. Im Fall des Zahlungsverzuges ist der Käufer verpflichtet, alle zum Einzug der Forderung erforderlichen Angaben zu machen und uns beim Einzug der Forderung zu unterstützen.

§ 5 Kostentragungsvereinbarung:

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

§ 6 Gewährleistung:

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Garantien werden nicht eingeräumt. Als „Herstellergarantien“ bezeichnete Garantien wurden ausschließlich vom jeweiligen Hersteller der Ware eingeräumt und verpflichten ausschließlich den Hersteller. Ist der Kunde Unternehmer und erfolgt die Bestellung für seinen eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb, so beträgt die Gewährleistungsfrist für Mängel 1 Jahr ab Übergabe der Sache. Voraussetzung für die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist, dass der Unternehmer seinen Pflichten nach § 377 HGB ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Verwendung, Bedienung oder durch Fremdeinwirkung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen uns. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.

Wir haften ausschließlich für Schäden, die am Produkt selbst entstanden sind, Mangelfolgeschäden sind ausgeschlossen.

§ 7 Datenschutz:

Der Käufer willigt darin ein, dass die von ihm übermittelten personenbezogenen Daten bei uns elektronisch gespeichert werden. Wir sind berechtigt, die zur Vertragsabwicklung erforderlichen Daten auch an zur Abwicklung des Vertrages eingeschaltete Dritte weiterzugeben.

Ihre Bestellungen werden bei uns gespeichert. Sollten Sie Ihre Unterlagen zu Ihren Bestellungen verlieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail, Fax oder Telefon an uns. Wir senden Ihnen per E-Mail eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung gerne zu, sofern die Bestellung nicht länger als ein Jahr zurückliegt.

§8 Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen

Für Verträge, die wir ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln wie z.B. Internet oder Telefon usw. mit Verbrauchern schließen, gelten die nachfolgenden Bedingungen:

Widerrufsbelehrung nach §355 BGB:

Der Verbraucher hat das Recht, seine auf Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von 2 Wochen nach Eingang der Ware zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Ware gegenüber uns zu erklären, zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

Der Widerruf ist zu richten an:

Craniosacrale Tiertherapie

Lina Peuckert

Riedstr.5

07743 Jena

Tel. 01726262820

info@lina-peuckert.de

§9 Widerrufsfolgen

Der Verbraucher ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung verpflichtet, wenn die Ware durch Paket versandt werden kann.
Der Verbraucher hat Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware entstandene Verschlechterung zu leisten. Der Verbraucher darf die Ware vorsichtig und sorgsam prüfen. Der Wertverlust, der durch über die reine Prüfung hinausgehende Nutzung dazu führt, dass die Ware nicht mehr als „neu“ verkauft werden kann, hat der Verbraucher zu tragen.

Ein Widerrufsrecht nach § 8 besteht nicht in den folgenden Fällen:

Bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund Ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.
In den sonstigen Fällen der § 312 ad. Abs. 4 BGB
§ 10 Haftungsbeschränkungen:

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

Gegenüber Unternehmen haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Käufers aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens.

Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr nach Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn uns Arglist vorzuwerfen ist.

§ 11 Salvatorische Klausel:

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarung dieses Vertrages unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der sonstigen Vereinbarungen nicht. Anstelle der unwirksamen Regelung soll eine angemessene Regelung treten, die im Rahmen der gesetzlich zulässigen Möglichkeiten der unwirksamen Klausel in ihrer wirtschaftlichen Wirkung am nächsten kommt.

Hat der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Europäischen Union, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand.

Gegenüber Unternehmern, Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens – soweit gesetzlich zulässig – ist der Sitz von Lina Peuckert. Lina Peuckert ist berechtigt, Klage auch am Sitz des Käufers zu erheben.

Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz von Lina Peuckert.

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch im grenzüberschreitenden Lieferverkehr.

Mitteilungen:

Soweit sich die Vertragspartner per elektronischer Post (E-Mail) und damit in Textform verständigen, erkennen Sie die unbeschränkte Wirksamkeit der auf diesem Weg übermittelten Willenserklärungen nach Maßgabe folgender Bestimmungen an:

In der E-Mail dürfen die gewöhnlichen Angaben nicht unterdrückt oder durch Anonymisierung umgangen werden, d.h. sie muss den Namen und die E-Mail Adresse der Absendung (Datum und Uhrzeit) sowie eine Wiedergabe des Namens des Absenders als Abschluss der Nachricht enthalten. Eine im Rahmen dieser Bestimmung zugegangene E-Mail gilt vorbehaltlich des Gegenbeweises als vom anderen Partner stammend.