Tierkommunikation & Osteopathie, eine spannende Erfahrung

Feieraaaabend… zum Schluss gab es noch eine Notfallbehandlung bei einem Pferd, dass sich kaum noch vom Fleck bewegen konnte. Tierarzt war da und hat Rehe ausgeschlossen. Für mich sah es erst nach Kreuzverschlag aus. Bei der Palpation stellte sich heraus, dass der komplette Rücken zwar fest, aber keine Auffälligkeiten an den Wirbeln zu finden sind.

Da ich unschlüssig war, habe ich mir die Unterstützung meiner Lieblingstierkommunikatorin Tierkommunikation Anke Amthor geholt. Wir arbeiten häufig zusammen an schwierigen oder unklaren Fällen. Es ist immer eine Bereicherung und führt manchmal zu erstaunlichen Erkenntnissen.

Heute hat es sich so ergeben, dass wir erstmals „live“ zusammen gearbeitet haben. Das heisst, während ich am Pferd bin, fühlt Anke sich simultan in den Tierkörper ein. Die Pferdebesitzerin hielt das Telefon, so dass wir konferieren konnten. Super spannend war es für mich, zeitgleich während der Behandlung das Feedback über die Veränderungen im Körper des Pferdes zu bekommen. Fast so wie wenn man einen Menschen behandelt, der selbst beschreiben kann, was er in seinem Körper fühlt. Geniale Erfahrung!

Bei diesem Pferd war ein Nerv im Hals eingeklemmt. Das Pferd hatte Taubheitsgefühle in den Vorderbeinen, wechselte ständig von einem Huf auf den anderen, der Gesamte Rücken entlang des Wirbelkanals war bretthart, das Pferd wusste nicht wie es sich bewegen oder stehen sollte. Tremende Kopfschmerzen. Zugeschnürte Kehle, Kieferschmerzen.
Mit ein paar craniosacralen Berührungen am Kopf liess die Spannung nach. Langsam kehrte Gefühl in die Vorderbeine zurück. Die Rückenmuskulatur wurde wieder weich. …

Ich nehme selbst oft die „Zustände“ meiner Klienten im eigenen Körper wahr. Doch manchmal ist es schön, wenn jemand anderes dieses unabhängig bestätigen kann.

Dabei kommt es vor, dass auch die Tierbesitzer selbst Empfindungen ihrer Tiere wahrnehmen. Oft ist ihnen das gar nicht bewusst. 😉

Ich liebe Teamwork! Danke Anke!

#Körperarbeit #Osteopathie #Teamwork #Tierkommunikation #Pferdeosteopathie #Verbindung